Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie da sind! Wir freuen uns, dass Sie uns die Gelegenheit geben, etwas über Tanz in den Mai – und natürlich “unseren” Tanz in den Mai – zu erzählen.

Warum wir den ”Tanz in den Mai” feiern?

Nun, das Fest Tanz in den Mai kommt von der traditionellen Walpurgisnacht vom 30. April auf den 1. Mai. Der Name Walpurgisnacht leitet sich von Walpurga ab, einer Äbtissin aus England (710 – 779 n. Chr.). Der Gedenktag dieser Heiligen wurde im Mittelalter am 1. Mai gefeiert.

Als Tanz in den Mai hat es wegen der Gelegenheit zu Tanz und Geselligkeit am Vorabend des Maifeiertages auch als urbanes, modernes Fest Eingang in private und kommerzielle Veranstaltungen gefunden.

Neben dem Tanz in den Mai gibt es auch noch das Maifeuer, mit dem man „die bösen Geister“ vertreiben will. Allerdings hat diese Tradition heutzutage nur noch wenig mit Aberglaube oder Hexenverbrennung zutun, sondern ist mehr als ein Volksfest anzusehen ebenso wie der Tanz in den Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.